Alarmstufe II gilt ab 24.11.2021
Stadtverwaltung Münsingen: Die Alarmstufe II in Baden-Württemberg gilt ab Mittwoch, 24. November 2021. Der bisherige Stufenplan wird um eine weitere Stufe erweitert. Die neue „Alarmstufe II“ gilt ab einer Belegung von 450 Intensivbetten mit COVID-19 Patientinnen und Patienten oder einer 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz über 6. Für die Warn- und Alarmstufe wird die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz gemäß dem Beschluss von Bund und Ländern auf 1,5, beziehungsweise 3, angepasst. Die Schwellenwerte für die Belegung der Intensivbetten von 250 beziehungsweise 390 bleiben unverändert. Allgemeine Regelungen Solange keine Speisen oder Getränke konsumiert werden, gilt auf Weihnachtsmärkten auch im Freien generell die Maskenpflicht, da hier der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Für Veranstaltungen gilt nun eine grundsätzliche Personenobergrenze von 25.000 Besucherinnen und Besuchern. Zudem gelten in den unterschiedlichen Stufen folgende Regelungen: In der Basis- und Warnstufe bei 3G bis 5.000 Personen ohne Einschränkungen. Für den 5.000 Besucherinnen und Besucher überschreitenden Teil 50 Prozent dieser Kapazität. Bei 2G keine Personenbeschränkung. In den Alarmstufen maximal 50 Prozent Auslastung. In eine Halle mit einer Kapazität von 10.000 Menschen, dürfen also nur maximal 5.000 Personen teilnehmen. Schwangere und Stillende Personen sind nur noch bis zum 10. Dezember 2021 von der Testpflicht sowie den Teilnahme- und Zutrittsbeschränkungen ausgenommen, da es dann seit drei Monaten eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt. Neue Regelungen in der Alarmstufe In folgenden Bereichen gilt generell die 2G-Regelung: Weihnachtsmärkte Körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme von Friseurbetrieben und Barbershops. Hier gilt 3G mit PCR-Test. Für Veranstaltungen wie Theater-, Opern- und Konzertaufführungen, Filmvorführungen, Stadt- und Volksfeste, Stadtführungen und Informations-, Betriebs-, Vereins- sowie Sportveranstaltungen gilt eine maximale Personenobergrenze von 25.000 Personen. Bei Veranstaltungen der Breitenkultur mit Gesang, Blasmusik oder vergleichbaren Tätigkeiten mit Aerosolbelastung in geschlossenen Räumen gilt 2G+. Dies gilt auch für an der Veranstaltung mitwirkende Personen, sofern diese nicht im Rahmen ihrer Berufsausübung tätig werden, sowie für den Probenbetrieb. Abstandsregeln bei Gottesdiensten und anderen religiösen Veranstaltungen. Bei Veranstaltungen von Gremiensitzungen von juristischen Personen, Gesellschaften und vergleichbaren Vereinigungen gilt 3G. Zusätzliche Regelungen in der Alarmstufe II 2G+ Regelung – also genesene und geimpfte Personen müssen zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen – in folgenden Bereichen: Veranstaltungen wie Theater-, Opern- und Konzertaufführungen, Filmvorführungen, Stadt- und Volksfeste, Stadtführungen und Informations-, Betriebs-, Vereins- sowie Sportveranstaltungen Weihnachtsmärkte. Maximal 50 Prozent der üblichen Besucherinnen und Besucher zugelassen. Körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme von Friseurbetrieben und Barbershops. Hier gilt 3G mit PCR-Test. Diskotheken und Clubs Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen - Aktuelles
 »
Münsingen unterstützt die Luca-App
Stadtverwaltung Münsingen: Im Landkreis Reutlingen ist die luca-App bereits gestartet - sie bietet unter anderem eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit dem Kreisgesundheitsamt Reutlingen direkte Benachrichtigung bei Risikobewertung durch Kreisgesundheitsamt automatisch erstellte und persönliche Kontakt- und Besuchshistorie Auch die Stadt Münsingen unterstützt den Einsatz der Luca-App! Sie können die App über folgende Wege nutzten: Download im Apple App Store Download im Google Play Store Nutzung als Web-App Auch ohne Smartphone kann Luca mit Hilfe eines Luca-Schlüsselanhängers genutzt werden. Weitere Informationen zur Funktionsweise der App sowie eine genaue Anleitung zur Nutzung finden Sie auf der Homepage der Luca-App. Luca-App: Luca Schlüsselanhänger in Münsingen erhältlich Bereits an vielen Stellen und Einrichtungen wie zum Beispiel das Münsinger Freibad ist die Luca-App bereits im Einsatz. Auch das Gesundheitsamt Reutlingen arbeitet mit der Luca-App. Die App bietet unter anderem eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit dem Kreisgesundheitsamt Reutlingen, eine direkte Benachrichtigung bei Risikobewertung durch Kreisgesundheitsamt sowie eine automatisch erstellte und persönliche Kontakt- und Besuchshistorie. Dort wo sie eingesetzt wird, kann die App das Ausfüllen eines Kontaktformulars in der Gastronomie ersetzten. Für alle die kein Smartphone besitzen, bietet der Schlüsselanhänger eine gute Möglichkeit ebenfalls die Vorteile der App zu nutzen. Da der Schlüsselanhänger über die Webseite des App-Anbieters noch nicht für den Endkunden zur Bestellung angeboten wird, hat die Stadt Münsingen die Initiative ergriffen und bietet den Schlüsselanhänger nun zum Kauf an. In der Tourismusinformation, im Freibad und in der Stadtbücherei kann der Schlüsselanhänger mit dem QR-Code für 2,00 Euro gekauft werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser städtischen Einrichtungen sind Ihnen gerne bei der nötigen Registrierung der Schlüsselanhänger behilflich. Die jeweiligen Öffnungszeiten der städtischen Einrichtungen finden Sie auf der Homepage der Stadt Münsingen unter www.muensingen.de. Der auf dem Schlüsselanhänger aufgedruckte QR-Code wird beim Besuch einer Einrichtung, eines Gastronomiebetriebs oder eines Geschäfts abgescannt und somit ist der Gast oder Kunde eingecheckt. Beim Verlassen wird ebenfalls über den QR-Code wieder ausgecheckt. Die Daten können ausschließlich durch das Gesundheitsamt ausgelesen werden. Nähere Informationen zum genauen Ablauf und zum Datenschutz finden Sie auf der Homepage der Luca-App unter www.luca-app.de. - Aktuelles
 »
3G am Arbeitsplatz
Stadtverwaltung Münsingen: Der Bundestag hat das Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze anlässlich der Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite beschlossen. Das Gesetz gilt voraussichtlich ab dem 24. November 2021. Nach Inkrafttreten der Änderungen gelten bundesweit bis zum Ablauf des 19. März 2022 für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Der Zutritt zur Arbeitsstätte ist künftig nur Beschäftigten mit 3G-Status erlaubt, darüber muss der Arbeitgeber barrierefrei informieren: Vor Betreten der Arbeitsstätte muss ein Nachweis über den Impf- bzw. Genesenenstatus oder ein gültiger Negativtest kontrolliert werden. Ausnahmen gelten nur, wenn unmittelbar vor Ort ein Test gemacht oder ein Impfangebot wahrgenommen wird. Die Bürgertests sind wieder kostenlos. Verstöße werden auf Seiten der Arbeitgeber und der Beschäftigten mit einem Bußgeld geahndet und können für Beschäftigte arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Die Daten über den Geimpft-, Genesen- oder Getestet-Status dürfen von den Arbeitgebern zur Erfüllung der Kontroll- und Dokumentationspflichten verarbeitet, aber nicht langfristig gespeichert werden, auch um die betrieblichen Hygienekonzepte besser anpassen zu können. Ausführliche Informationen finden Sie HIER Teststation Münsingen: (Drive-In/ Walk-In) auf dem Parkplatz der Beutenlayhalle (Beutenlaystraße 11, 72525 Münsingen). Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr und Samstag sowie Sonn- und Feiertag von 10:00 - 16:00 Uhr (kurzfristige Änderungen sind möglich). Regelmäßige Impftermine Ab Mittwoch, 24.11.2021 gibt es ein regelmäßiges Impfangebot in der Albklinik Münsingen. Von Montag bis Freitag wird von 09:00 - 13:00 Uhr an der Albklinik in den Unterrichtsräumen im UG geimpft. Geimpft wird nur mit Termin. Informationen und der Link zur Terminvereinbarung HIER KLICKEN - Aktuelles
 »