Unternehmerkredit mit Förderung
Volksbank Münsingen eG: Bis zu 100.000 Euro Corona-Hilfe für Ihr Unternehmen Mit dem VR Smart flexibel Förderkredit bieten wir Unternehmern, Selbstständigen und Gewerbetreibenden über das "KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen" eine einfache Kreditlösung bis 100.000 Euro, die Sie auch direkt online beantragen und abschließen können. Der VR Smart flexibel Förderkredit ist insbesondere auch für Selbstständige und Kleinstunternehmer mit zehn oder weniger Mitarbeitern geeignet. Die Vorteile des VR Smart flexibel Förderkredits Kurzfristige Liquidität in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten - Direkt – Kreditrahmen bis 100.000 Euro ab 1 % Nominalzins p. a: Der VR Smart flexibel Förderkredit kann von Unternehmen in Anspruch genommen werden, die bedingt durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Die Höhe des bewilligten Kreditrahmens und der gewährte Zinssatz orientieren sich unter anderem an der Bonität Ihres Unternehmens. - Einfach – ohne Zusatzsicherheiten beantragen: Zur Anfrage Ihres Kreditrahmens benötigen Sie lediglich Ihre Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV) oder Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) der letzten beiden Geschäftsjahre sowie die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) aus 12/2019. - Schnell – online oder in nur einem Gespräch abschließen: Dank Finanzierungsentscheidung in wenigen Minuten haben Sie sofort Planungssicherheit. Die Auszahlung erfolgt bei vollständig eingereichten Unterlagen und nach Genehmigung der Fördermittel durch die KfW dann zeitnah. - Planbar – bis zu zwei Jahre tilgungsfrei: Die Laufzeit beträgt 24 bis 120 Monate. Sie können sich zudem für bis zu zwei tilgungsfreie Jahre ab Vertragsbeginn entscheiden und zahlen in dieser Zeit dann nur den Zinsanteil. Erst danach werden Zins- und Tilgungsanteil fällig. Gleich online berechnen und abschließen oder Termin vereinbaren! - Banken, Finanzen & Immobilien
 »
Kinder Mund-Nasen-Maske, waschbar, aus der Region
dANIEL STARk: Weniger Infektionen durch Mund-Nasen-Masken im Alltag - jetzt auch in Kindergröße erhältlich Drei Münsinger entwickeln in einem regionalen Gemeinschaftsprojekt eine waschbare Mund-Nasen-Maske, um das Infektionsrisiko im Zusammenhang mit COVID-19 zu reduzieren. Bereits Mitte März haben sich Daniel Strobel, Daniel Stark und Uli Schwenk Gedanken gemacht, wie man das Infektionsrisiko im Alltag reduzieren kann. Es zeichnete sich ab, dass uns die COVID-19-Pandemie für lange Zeit beschäftigt und die Verfügbarkeit von Schutzausrüstung nicht mehr in allen Bereichen gegeben sein wird. Um dennoch einen Beitrag gegen die Verbreitung des Virus zu leisten, war der Gedanke, mit einer waschbaren Mund-Nasen-Maske das Risiko für andere Personen zu reduzieren. Mit Uli Schwenk, der mit seinem Unternehmen Jaxida Cover aus technischen Textilien Schutzbezüge für Flugzeuge und andere hochwertige Gegenstände fertigt, fand sich jemand für die technische Umsetzung. Vor einigen Wochen hat er sich an die Arbeit gemacht und die ersten Prototypen genäht. Unterstützt wurde er dabei von den Experten für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Persönliche Schutzausrüstung Strobel und Stark. Nach einigen Versuchen ist ein Produkt entstanden, das zum Beispiel bei der Erledigung von notwendigen Besorgungen getragen werden kann. Jede der Masken wird in aufwändiger Handarbeit einzeln genäht und direkt in der Region gefertigt. Bei der Ausstattung wird viel Wert auf einen guten Sitz beim Träger und eine möglichst individuelle Anpassbarkeit gelegt. Erreicht wird dies durch einen formbaren Nasenbügel und eine verstellbare und gleichzeitig dehnbare Bebänderung. Inzwischen fordert auch die Landesregierung von Baden-Württemberg das Tragen von sogenannten Community-Masken im öffentlichen Raum. Damit ist zwar kein 100-prozentiger Schutz vor einer Ansteckung gegeben, aber das Risiko für die Ausbreitung des Virus kann dadurch reduziert werden. Bekannt ist das aus dem asiatischen Raum, wo Menschen Masken aus Achtung vor ihrem Gegenüber tragen, um diesen nicht anzustecken. Bestellt werden können die Behelfs-Mund-Nasen-Masken schon seit längerer Zeit über einen bestehenden Onlineshop, den Daniel Stark zur einfacheren Abwicklung zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zum Infektionsschutz rund um COVID-19 gibt es unter www.MrSICHER.de. - Produkte aus der Region
 »
Blaue Mund-Nasen-Maske, waschbar, aus der Region
dANIEL STARk: Weniger Infektionen durch Mund-Nasen-Masken im Alltag - jetzt auch in blau erhältlich Drei Münsinger entwickeln in einem regionalen Gemeinschaftsprojekt eine waschbare Mund-Nasen-Maske, um das Infektionsrisiko im Zusammenhang mit COVID-19 zu reduzieren. Bereits Mitte März haben sich Daniel Strobel, Daniel Stark und Uli Schwenk Gedanken gemacht, wie man das Infektionsrisiko im Alltag reduzieren kann. Es zeichnete sich ab, dass uns die COVID-19-Pandemie für lange Zeit beschäftigt und die Verfügbarkeit von Schutzausrüstung nicht mehr in allen Bereichen gegeben sein wird. Um dennoch einen Beitrag gegen die Verbreitung des Virus zu leisten, war der Gedanke, mit einer waschbaren Mund-Nasen-Maske das Risiko für andere Personen zu reduzieren. Mit Uli Schwenk, der mit seinem Unternehmen Jaxida Cover aus technischen Textilien Schutzbezüge für Flugzeuge und andere hochwertige Gegenstände fertigt, fand sich jemand für die technische Umsetzung. Vor einigen Wochen hat er sich an die Arbeit gemacht und die ersten Prototypen genäht. Unterstützt wurde er dabei von den Experten für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Persönliche Schutzausrüstung Strobel und Stark. Nach einigen Versuchen ist ein Produkt entstanden, das zum Beispiel bei der Erledigung von notwendigen Besorgungen getragen werden kann. Jede der Masken wird in aufwändiger Handarbeit einzeln genäht und direkt in der Region gefertigt. Bei der Ausstattung wird viel Wert auf einen guten Sitz beim Träger und eine möglichst individuelle Anpassbarkeit gelegt. Erreicht wird dies durch einen formbaren Nasenbügel und eine verstellbare und gleichzeitig dehnbare Bebänderung. Inzwischen fordert auch die Landesregierung von Baden-Württemberg das Tragen von sogenannten Community-Masken im öffentlichen Raum. Damit ist zwar kein 100-prozentiger Schutz vor einer Ansteckung gegeben, aber das Risiko für die Ausbreitung des Virus kann dadurch reduziert werden. Bekannt ist das aus dem asiatischen Raum, wo Menschen Masken aus Achtung vor ihrem Gegenüber tragen, um diesen nicht anzustecken. Bestellt werden können die Behelfs-Mund-Nasen-Masken schon seit längerer Zeit über einen bestehenden Onlineshop, den Daniel Stark zur einfacheren Abwicklung zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zum Infektionsschutz rund um COVID-19 gibt es unter www.MrSICHER.de. - Produkte aus der Region
 »